anrufenKontaktSprechzeitenSprache Terminteilen
Radiologie Köln-Kalk, Köln
Radiologie Köln-Kalk, Köln

Sprache auswählen / Select Language

ArabicCroatianDutchEnglishFrenchGermanGreekItalianPersianPolishPortugueseRussianSerbianSlovenianSpanishTurkish

Radiologie Köln-Kalk, Köln

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Radiologie Köln-Kalk, Köln

Sprechzeiten

Montag
8:00 - 17:00 Uhr
Dienstag
8:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch
8:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag
8:00 - 17:00 Uhr
Freitag
8:00 - 13:00 Uhr
... und nach Vereinbarung

MRT-Termine werden im Allgemeinen Montag bis Freitag zwischen 07:00 und 20:00 Uhr vergeben.

Häufige Fragen (FAQ)

Beachten Sie bitte, dass wir die Fragen nach bestem Wissen und Gewissen sowie nach dem aktuellen Kenntnisstand beantworten. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für die nachfolgenden allgemein gehaltenen Antworten. Zur Erörterung von Fragen zu Ihrer individuellen Situation bitten wir Sie um ein persönliches Gespräch mit unseren Fachärzten.

Wie lange dauert die Untersuchung?

Die Dauer der Untersuchung richtet sich nach der klinischen Fragestellung und dem erforderlichen Untersuchungsumfang. Daher ist die Untersuchungszeit unterschiedlich. Sie kann zwischen wenigen Sekunden für ein Röntgenbild, wenigen Minuten für eine CT, 10 – 30 Minuten für eine MRT, bis hin zu einigen Stunden (mit Unterbrechungen) für einige nuklearmedizinische Untersuchungen dauern. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es zu Wartezeiten kommen sollte.

Wie melde ich mich an?

Sie können sich telefonisch, persönlich, per E-Mail oder per Fax anmelden. Nutzen Sie auch gern unseren Online-Terminplaner und das Kontaktformular auf unserer Internetseite.

Gibt es Nebenwirkungen von Kontrastmitteln?

Sowohl bei den Kontrastmitteln in der CT als auch bei denen in der MRT sind unerwünschte Wirkungen mit Nierenfunktionsstörungen („Niereninsuffizienz“) vergesellschaftet. Aus diesem Grund werden Sie bei solchen Untersuchungen gebeten, einen aktuellen Blutwert („Kreatinin“) von Ihrem Arzt mitzubringen. Sollte dies in Ihrem Fall nicht möglich sein, können wir diesen Wert auch bei uns in der Praxis im unmittelbaren Vorfeld der Untersuchung bestimmen. Bei Kontrastmittelgaben in der CT benötigen wir den TSH-Wert.

Wie hoch ist die Strahlenbelastung bei Röntgenuntersuchungen?

Die Belastung ist bei unseren modernen Geräten entsprechend der Einhaltung moderner Qualitätsrichtlinien auf ein Minimum reduziert. Zur Information verweisen wir auf Veröffentlichungen des Bundesamts für Strahlenschutz (https://www.bfs.de) zum Thema.
Auch wenn der Röntgenpass in der Novelle der Strahlenschutz-Gesetzgebung nicht mehr vorkommt, bieten wir dieses aus unserer Sicht auch weiterhin nützliche Instrument, mit dem Sie einen Überblick über die bei Ihnen erfolgten Untersuchungen behalten können, an – sprechen Sie unsere Mitarbeiter*innen am Tag der Untersuchung an.

Kann ich einen Termin über das Internet besorgen/stornieren?

Termine sind noch nicht online buchbar bzw. stornierbar, die Seite befindet sich im Aufbau. Sie können hierfür das Kontaktformular und E-Mail nutzen.

Kann ich Ihrer Praxis meine Überweisung nachträglich per E-Mail übersenden?

Nein, es besteht die rechtliche Notwendigkeit der Vorlage im Original.

Muss ich Bedenken haben wegen der Enge in der Röhre beim MRT?

Bei vielen Untersuchungen kann der Kopf außerhalb der Röhre bleiben. Zudem gibt es bei einem modernen Gerät eine breite Öffnung und in der Röhre ist es hell. Sie haben jederzeit Sicht- und Sprechkontakt zum medizinischen Personal, außerdem ist eine Notfallklingel vorhanden. Bei Klaustrophobie (Platzangst) besteht die Möglichkeit zur Anxiolyse (Verabreichung eines Beruhigungsmittels).

Kann ich meinen Befund per E-Mail bekommen?

Aufgrund rechtlicher Vorgaben ist ein Versand des Befundes per E-Mail leider nicht möglich.

Wie erfolgt die Bilddokumentation?

Im Krankenhaus werden die Bilder digital im Netz übermittelt. Ambulanten Patienten geben wir einen Papierausdruck oder eine DVD-ROM direkt mit. Wir schicken Ihren Befund per Fax oder Brief zeitnah direkt an den Zuweiser, bitte sprechen Sie uns an, wenn der Befund zusätzlich an einen anderen Arzt geschickt werden soll.
In Deutschland soll der digitale Versand von Befunden zwischen Ärzten eingeführt werden. Sobald die hierfür erforderliche sichere Infrastruktur bereitsteht, werden wir daran selbstverständlich teilnehmen, um den Versand Ihrer Befunde noch schneller und sicher erfolgt.
Ein Versand von Befunden per E-Mail ist leider aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Darf jemand anderes meine Bilder Befunde abholen?

Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist das leider nur bei Vorliegen einer schriftlichen Einverständniserklärung möglich (auch beim Ehepartner). Diese kann formlos erfolgen, alternativ finden Sie den Vordruck hier.

Muss ich mich auf die Untersuchung vorbereiten?

Für viele Untersuchungen sind keine Vorbereitungen erforderlich, bei anderen sind bestimmte Massnahmen einzuhalten, die Sie an unserer Anmeldung erfragen können.

Wie schnell erhalte ich einen Untersuchungstermin?

Je nach Art der Untersuchung am nächsten Tag bis zu etwa 3 Wochen. Ihre Voranmeldung hilft uns, den technischen Ablauf so zu organisieren, dass keine längeren Wartezeiten für Sie entstehen.

Für ärztlich angekündigte dringliche Fälle stellen wir stets Notfalltermine zur Verfügung!

Wie lange dauert es, bis das Ergebnis vorliegt?

Das vorläufige Untersuchungsergebnis können Sie meist direkt nach dem Ende der Untersuchung erfahren. Bei Punktionen und Laborbestimmungen kann es eine Woche dauern bis das Ergebnis vorliegt und übermittelt ist.

Ist die Strahlenbelastung bei nuklearmedizinischen Untersuchungen schädlich?

Die verabreichte Dosis ist generell sehr gering, die radioaktive Zerfallszeit beträgt nur wenige Stunden, die biologische Einwirkzeit ist wegen der Ausscheidung über den Urin noch viel kürzer. Nebenwirkungen können mit größter Sicherheit ausgeschlossen werden.

Muss wegen der Strahlenbelastung ein gewisser Abstand zw. den Untersuchungen eingehalten werden?

Nein. Die Strahlenbelastung ist so gering, dass ein zeitabhängiger Dosissteigerungseffekt nicht festzustellen ist. Bei der Kernspintomographie kommt es zu keiner Strahlenbelastung.

Kann ich meine kleinen Kinder zum Untersuchungstermin mitbringen?

Ja. Bitte beachten Sie aber, dass Kinder während Ihrer Untersuchung nicht im Behandlungsraum bleiben dürfen und von unserem Personal meistens auch nicht beaufsichtigt werden können. Ggf. vorherige Rücksprache.

Radiologie Köln-Kalk

Buchforststraße 2
51103 Köln

Tel.0221 9852840
Fax0221 98528424
Mailinfo@radiologie-koeln-kalk.de


Jetzt Termin vereinbaren

Nutzen Sie unseren Online-Terminkalender:

zum Online-Terminkalender
skyline Köln